Welche laufenden Kosten sollte ein Eigentümer in sein Budget einrechnen und auf lange Sicht ansparen.

Welche laufenden Kosten verursacht eine Immobilie

Neben der monatlichen Rate fallen weitere Kosten für den Unterhalt einer Immobilie an. Das ist in vielen Punkten vergleichbar mit den Nebenkosten einer Mietwohnung. Wenn du dich für eine Eigentumswohnung entschieden hast, dann zahlst du dort ein sog. Hausgeld.

Als Eigentümer eines Hauses sind die Abgaben und Kosten in vielen Fällen direkt an die Gemeinde/Stadt oder den Versorger zu leisten.

Die wichtigsten Punkte dieses Artikels

  • Frage den jetzigen Eigentümer nach den laufenden Kosten, um einen Überblick zu bekommen.
  • Rücklagen zu bilden ist sehr wichtig, für einen Neubau reichen 50 Cent pro Monat pro Quadratmeter
  • Für einen Altbau solltest du Rücklagen mit ca. 1€ pro Monat pro Quadratmeter einplanen.

Betriebskosten als Eigentümer

Folgende Positionen kommen auf dich zu:

Nebenkosten
Grundsteuer
Wasserversorgung
Heizkosten (inkl. Wartung)
Warmwasser (inkl. Wartung)
Schornsteinfeger
Wohngebäudeversicherung
Privat-Haftpflichtversicherung
Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung
Müllbeseitigung
Straßenreinigung
Kosten für Telefon/Internet/Rundfunk

Wir empfehlen dir daher, dass du mit dem Verkäufer über diese Punkte sprichst. So bekommst du einen konkreten Überblick zu den Kosten. Das ist besser und individueller als eine Pauschale aus dem Internet. Grundsätzlich sind die Nebenkosten bei einem Neubau natürlich geringer, da der Verbrauch an Energie kleiner ist.

Es macht Sinn, wenn du hier regelmäßig vergleichst, ob deine Verträge noch attraktiv sind. Die gängigen Vergleichsportale helfen dir dabei.

Welche Rücklagen solltest du als Eigentümer bilden?

Als Eigentümer gibt es sehr viele Vorteile. Wir möchten dich natürlich auch über Kosten und Risiken transparent informieren. Da im Laufe der Zeit Sachen an der Immobilie kaputt gehen können, empfehlen wir eine Rücklage zu bilden. Die Lebensdauer für eine durchschnittliche Immobilie liegt bei ungefähr 70 Jahren. Innerhalb dieser Zeitspanne sind stetig Modernisierungen notwendig. Für eine Heizung rechnen Experten mit einer Nutzungsdauer von 15 - 20 Jahren. Bei dem Dach sind es ungefähr 30 Jahre. Es gibt hier in Zukunft einige größere Positionen, auf die du dich über die Zeit Stück für Stück vorbereiten solltet.

Damit kannst du einen Notgroschen anlegen für zukünftige Renovierungen und Reparaturen.

Neubau: 0,50€ pro Quadratmeter pro Monat

Altbau: 1,00€ pro Quadratmeter pro Monat (je nach Zustand auch mehr sinnvoll)

Wenn wir das für ein Haus mit 130m² berechnen, sind wir hier bei 780€ pro Jahr für einen Neubau und 1.560€ pro Jahr für eine ältere Immobilie. Wir empfehlen dir daher gleich nach dem Kauf Rücklagen zu bilden.

Andere interessieren sich auch für:

stairs_interest_rate_tailored_c28b037e86.png

Wie die Bank entscheidet, welchen Zins du bekommst

Wie bekomme ich einen besseren Zins? Wie hilft der Justhome-Boost dabei?

Lesezeit: 3 min.
Weiterlesen
Eine Familie beschäftigt sich mit Umzugskartons, da sie schon alle Baufinanzierungstricks kennen dank Justhome

Was versteht man unter Tilgung

Hier findest du alle wichtigen Grundlagen, wie z.B. Tilgung für eine Baufinanzierung anschaulich erklärt.

Lesezeit: 5 min.
Weiterlesen
Ein Mann liegt lachend auf dem Sofa und hält ein Tablet in der Hand. Er regelt seinen Immobilienkauf online bei Justhome und freut sich.

Wie kaufe ich am besten ein Eigenheim

Einmal im Schnelldurchlauf: Wie ist der Ablauf von der Immobiliensuche bis zum Einzug ins Eigenheim.

Lesezeit: 2 min.
Weiterlesen